HOT STONE Massage

 

Die Hot Stone Massage (engl. Warmsteinmassage) ist eine Kombination aus wohltuender Massage (Wellnessmassage) und tiefgehender Wirkung erwärmter Massagesteine.

Für die Hot Stone Massage werden häufig Basaltsteine aus natürlichem Lavagestein verwendet, da diese die hohen Temperaturen von ca. 55 °C gut aufnehmen. Das Ziel der Hot Stone Massage ist die Entspannung des Massagegastes bzw. einzelner Körperregionen und Muskeln.

Hierzulande hat sich die Hot Stone- oder auch Warmsteinmassage seit Ende der 1990er Jahre als Wellness– und Therapieangebot etabliert. Sie ist aber bereits Jahrtausende alt. Bereits 200 Jahre vor Christus verwendete man in China heiße Steine, um müde Muskeln wieder fit zu bekommen. Auch in Hawai findet man einen Ursprung.  „Die Hot Stone Massage kann am ganzen Körper oder als Teilbehandlung gegeben werden, beispielsweise als Rücken-, Bein- oder Gesichtsmassage. Außerdem kann sie sowohl entspannen als auch anregen – oder beides in Kombination“. Statische und Dynamische Steine

Grundsätzlich arbeiten Hot Stone Masseure mit statischen und dynamischen Steinen(Basaltsteine in natürlicher Form). Statische Steine liegen während der Behandlung auf ausgewählten Körperzonen, um dort gezielt Wärme und Entspannung zu verbreiten. Da sie bis zu 60 °C heiß sind, wenn sie aus dem Wasserbad kommen, werden sie nicht direkt auf die ungeschützte Haut gelegt. „Um Verbrennungen zu vermeiden, liegt immer ein Handtuch zwischen den heißen Steinen und der Haut.“ Dasselbe gilt für flache „Layoutsteine“, auf denen die Patienten liegen. Abgekühlte Steine dagegen, mit denen der Masseur schon eine Weile gearbeitet hat, kann man direkt auf die Haut legen, um ihre Restwärme zu nutzen.

 

Die Kombination von Wärme und Massage sorgt dabei für eine hohe Effizienz.

Dauer 60 Min. Preis 50€

Dorn Behandlung & Breuss Massage

Beschreibung:

Bei dieser Behandlung handelt es sich um eine sanfte Wirbelsäulen- und Gelenkbehandlung nach Dieter Dorn.

Fehlbelastungen und Statikprobleme werden ausgeglichen und sowohl Beschwerden direkt an der Wirbelsäule – wie Blockaden, Beckenschiefstand, Bandscheibenvorfälle oder Skoliosen – behandelt, als auch hierzu entstehende Auswirkungen wie die Arthrosen des Hüft-, Knie- oder Sprunggelenks und ISG-Blockaden, Nerveneinklemmungen, und eingeschlafene Hände.

Die Dorn Methode wird anschließend ergänzt durch die Massage nach Rudolf Breuß.

Diese Massage wirkt auf die oft eingetrockneten Bandscheiben gezielt und kann ihnen die natürliche Elastizität zurück geben.

Eine Kontrolle, um Belastungsschäden vorzubeugen, empfiehlt es sich zweimal jährlich.

Anwendungsbereich:

 

  • Beinlängendifferenz
  • Wirbelbeschwerden
  • Bandscheiben-Beschwerden
  • eingeschlafene Hände

Dauer: ca.45 Min

 

Kontraproduktiv/nicht anwendbar:

Schwangerschaft

KINDER

Kinder-Akupressur

In der chinesischen Medizin werden verschiedene Behandlungstechniken genutzt. Bei Kindern wenden wir vor allem die Akupressur und die Moxibustion an. Die Moxibustion  ist eine Methode, bei der die Haut mit glimmenden Kräutern angenehm erwärmt wird.

Außerdem können Techniken aus der chinesischen Massage (TuiNa-Therapie) angebracht sein, die zum Teil auch von Ihnen als Eltern erlernt und bei Ihrem Kind zu Hause angewendet werden können.

Ab welchem Alter können Kinder behandelt werden?

Grundsätzlich ist schon bei Säuglingen die Behandlung mit Akupressur und Moxibustion möglich.

Wie lange dauern die Behandlungen?

Die einzelne Behandlung dauert mit der notwendigen individuellen Diagnostik (ggf. Puls- und Zungendiagnose u.a.) jeweils etwa eine halbe Stunde.  Die Anzahl der Behandlungen richtet sich jedoch prinzipiell nach dem Beschwerdebild.

Textquellangaben: Birgit Kriener HP

  •                                                

Reiki

Reiki= universelle Lebensenergie

Das Wort Reiki kommt aus Japan und verbindet Rei, die universelle Energie mit Ki, der individuellen Lebensenergie.

In dieser Lehre heisst es, solange Lebewesen leben fließt Ki in ihnen. Es findet auch eine Erdung statt.

Mit dem Tod endet somit der Energiefluß.

Mit Reiki können alle Lebewesen behandelt werden.

Reiki wirkt auf allen Ebenen: der körperlichen-, emotionalen-, mentalen- und der spirituellen

Reiki ersetzt nicht die konventionelle Medizin und möchte auch nicht deren Fortschritte schmälern.

Es wurde im vorigen Jahrhunderts von dem japanischen Mönch Dr. Mikao Usui wiederentdeckt und hat sich seither über die ganze Welt verbreitet. Seit Anfang der 1980er Jahre kam es dann nach Europa.

Kinder, Tiere und Pflanzen sprechen sehr gut auf REIKI an. Schmerzen lassen sich verringern -gar beseitigen.

Der Heilungsprozess wird mit Reiki stark angeregt.

 

Einsatzmöglichkeiten:

  • Tiefenentspannung
  • Stress
  • nervöse Unruhe
  • Schmerzen

Dauer: 60 Min

Padabhyanga

 

-Fußspezialmassage- 

Mit warmen und wohl duftenden Kräuterölen werden Ihre Füße, Unterschenkel und Knie mit sanften

Bewegungen massiert und ausgestrichen. Die Massage wirkt kräftigend und beruhigend zugleich und ist am

ganzen Körper spürbar. Besonders geeignet ist die Massage bei Streß und Schlaflosigkeit.

  • Fußmassage allgemein Dauer: 30 Minuten  30€

Mykobehandlung

Die Mykobehandlung

Beschreibung:

Unter Mykobehandlung versteht man den Einsatz von Vitalpilzen zur Gesunderhaltung des Menschen.

Die Wirkungsfelder entstammen der traditionellen chinesischen Medizin.

Pilze werden aber auch bei uns in Europa schon seit Jahrhunderten in der Volksmedizin verwendet.

So findet sich in fast jedem Kräuterbuch auch ein grosses Kapitel welches den Einsatz von Pilzen zur Vorbeugung oder Heilung von Krankheiten und Beschwerden abhandelt.

Die beiden Begriffe Vitalpilze und Heilpilze werden im normalen Sprachgebrauch als Synonyme verwendet. Es gibt also keinen Unterschied. Einige Vitalpilze sind Speisepilze, welche zum Teil sogar hier bei uns wachsen. Die anderen Pilze stammen zur Hauptsache aus Asien, bzw. China.

Jahrtausende altes Wissen für Ihre Gesundheit

Die Behandlung von Krankheiten mit Hilfe von Pilzen – die Mykotherapie bzw. Pilzheilkunde – wird hierzulande immer bekannter. Auch wenn sie innerhalb der ganzheitlichen Medizin noch ein relativ junger Begriff ist, wächst ihre Bedeutung stetig. Die Mykotherapie wirkt ganzheitlich und individuell.

Wissen und Erfahrungen aus 4.000 Jahren fernöstlicher Medizin

Der Ursprung der Mykotherapie liegt vor allem in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dort wurden und werden Pilze zur Be­handlung vieler Leiden und – auch schwerer – Krankheiten erfolgreich eingesetzt. In der Pilzheilkunde stehen vor allem zwei Aspekte im Vordergrund: Sie betrachtet den Menschen in seiner Ganzheit und sie zielt darauf ab, neben den Symptomen, die Ursachen einer Er­krankung zu erkennen und zu heilen.

Individuelle Behandlung der Ursachen

Vielfach werden in den westlichen Ländern „nur“ die Symptome behandelt, obwohl doch immer das „Gesamtsystem Mensch“ gesehen werden sollte. In der Traditionellen Chinesischen Medizin gilt das Hauptaugenmerk dem Verständnis von Gesundheit. Deshalb wird in der Mykotherapie grundsätzlich angestrebt, die Ursachen einer Erkrankung zu erkennen. Dies ist neben der Verringerung der Symptome von zentraler Bedeutung. Und so individuell wie die Ursachen einer Erkrankung sein können, so individuell werden auch die Heilpilzeeingesetzt.

Mit Naturprodukten ganzheitlich gesund

Aufgrund vermehrt auftretender chronischer Erkrankungen besinnt man sich heute wieder zunehmend auf natürliche Heilmethoden. Besonders wegen der steigenden Zahl von Menschen, bei denen chemische Mittel nicht mehr wirken. Pilze enthalten eine Vielzahl an ernährungsphysiologisch und pharmakologisch wichtigen Substanzen. Dabei entfalten sie ihre außergewöhnliche Wirkung durch die Verwendung des gesamten Pilzes mit allen Inhaltsstoffen.

Unser Körper wird tagtäglich einer Vielzahl von Belastungen ausgesetzt: Zusatzstoffe in Nahrungsmitteln, Umweltgifte, psychischer Stress und wenig Freizeit u.s.w.

Viele Faktoren führen dazu, dass die Leistungsfähigkeit unseres Körpers nachlässt. Die Folge sind chronische Erkrankungen, wie zum Beispiel Störungen des Immunsystems, Herz-Kreislauferkrankungen, Erkrankungen des Verdauungstraktes oder Depressionen. Mit Heilpilzen haben wir die Möglichkeit, unseren Körper auch in Stress-Situationen bis ins hohe Alter zu stärken.

Regulierung des Immunsystems

Sehr wirkungsvoll sind die Heilpilze auch bei überschießenden Reaktionen des Immunsystems (Allergien) und Autoimmunerkrankungen. Hier wird die regulierende (adaptogene) Wirkung der Heilpilze besonders deutlich: Bei schwacher Aktivität der Abwehrzellen kommt es zur Anregung, bei überschießender Abwehrlage dagegen zur Dämpfung des Immunsystems.

Prävention und Therapie von Wohlstandserkrankungen

Auch bei typischen Wohlstandserkrankungen wie Diabetes Typ II, erhöhten Cholesterinwerten, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Er­krankungen, ÜbergewichtGicht, Fettstoffwechselstörungen, Arteriosklerose etc. werden Heilpilze zur Prävention sehr erfolgreich eingesetzt.

Entgiftung

Sehr hilfreich ist es auch bei der Entgiftung unseres Körpers. Verschiedene Heilpilze unterstützen Niere, LeberMagen-Darmund Lymphsystem in ihrer Funktion und fördern somit die Ausscheidung von Giftstoffen. Dies ist vor allem bei Hauterkrankungen, aber auch bei unklaren Erschöpfungszuständen sehr wichtig.

Matrix-2-Point Healing

 

Was ist Matrix-2-Point Healing?

Man versteht darunter ein interaktives, pulsierendes Energiefeld, das potentiell alle Dinge enthält.

Laut der Quantenphysik sind alle Lebewesen nichts anderes als Teile eines Energiefeldes und somit mit allem in stetiger Verbindung.

Man hat herausgefunden das in der eigenen Matrix eine Vielzahl von Informationen abgespeichert sind, wie z.B.:

  • Vergangenheit
  • Wünsche
  • Emotionen
  • negative Erfahrungen

Jedoch, wie kommt man an all diese Information ran?

Die grundlegende Technik von MATRIX-2-POINT wird gebildet von der sogenannte 2-Punkte-Methode. Hierbei wird in der Regel

ein bestimmter Punkt am Körper des Patienten, der die Matrix-Anwendung erhält, mit einem Punkt an ihrem Energiefeld verbunden.Durch unterschiedliche Anwendungen werden Veränderungen/Transformationen in der eigenen Matrix nachhaltig erzielt.

Es handelt sich um eine Energiearbeit.

Dauer: 1h